Das geheimnisvolle Haus

Www Guardbattalion De Us Army Berlin Brigade 6941st Gdbn De Usmlmlogo 00001

 

Auf dem 9300qm großen Gelände im Föhrenweg 19-21 in Berlin-Zehlendorf steht eine, 1936 gebaute Backsteinvilla, die während der NS-Zeit als geheimes Hauptquartier für Feldmarschall Wilhelm Keitel diente.

Dann war sie das operative Hauptquartier der United States Military Liaison Mission (USMLM). Hier wurden die Spionage-Fahrten in die DDR vorbereitet und die Ergebnisse nach beendeter Mission ausgewertet.

Hierzu standen den Spezialisten u.a. ein exquisit ausgestattetes Fotolabor zur Verfügung. Die gesamte Nutzfläche des Gebäudes beträgt 1800qm (inkl. dem später erstellten Anbau)

 


 

Auch war hier der größte Teil der Fahrzeugflotte, der USMLM stationiert, deren eindeutig identifizierbare Kennzeichen das US-Länderkürzel, eine große US-Flagge und eine Nummer zeigten. Über die Jahre wechselten die Fahrzeugtypen. Anfangs waren es verschiedene US-Modelle, später dann der Opel Kapitän, Opel Admiral, Opel Senator,  Range Rover und der MB 280G, mit spezieller Ausrüstung. Die Fahrzeuge waren entsprechend den Erfordernissen umgerüstet und verfügten, neben dem obligatorischen Unterfahrschutz, teilweise auch über spezielle Formen des Allradantriebs.

 

 

 

Inzwischen ist das Objekt Privatgelände.  Es befindet sich im Besitz der Rudolf Steiner Schule Berlin, die sich in einer Arbeitsgruppe mit der Historie der Villa und des Grundstücks befasst. HIER die Präsentationsmappe als PDF-Datei

Ich möchte mich recht herzlich für die Kooperation mit Geschäftsführer, Herrn Friedrich Ohlendorf bedanken, der sich die Zeit für Gespräche nahm und mir die Genehmigung erteilte, die gezeigten Fotos zu erstellen.